Gastbeitrag + Workshop: Kreative Contentproduktion im Social Media Bereich

by Susanne, 22. May 2015, 0 comments

[Gastbeitrag]
Hallo. Wir sind Micha und Uschi.
Beim letzten Digitalista Event ging es um Wendepunkte in der Karriere. Individuelle Entscheidungen, deren Hintergründe und Konsequenzen haben wir besprochen. Was wichtig ist und was nicht, welche Menschen man einbeziehen sollte und welche nicht, was eine Rolle spielen sollte und was nicht. Spannende Geschichten und wichtige Einblicke haben geholfen, die eigene Situation vielleicht noch einmal neu zu evaluieren.

Uschi
An eben diesem Punkt stand ich vor nicht allzu langer Zeit: Nachdenken, Rechnen, nachdenken, rechnen, rechnen, rechnen, Entscheidungen treffen.
In diesem Prozess, oder oft schon viel früher, beginnt man, sich mit FreundInnen über die neuen Pläne auszutauschen. Vorrangig mit denen, von denen man hofft, ehrliche Einschätzungen zu bekommen. Und dann immer öfter mit derjenigen, von der man glaubt, das Ganze gemeinsam machen zu wollen. Denn im gemeinsamen Angestellten-Bürojob hat das auch schon ganz gut geklappt („Uschi, du kannst deine Zwergkaninchen nicht in den Arkadenhof bringen!“).
Dann fühlt man ganz sanft vor, ob denn da auch Bereitschaft vorhanden wäre („Ja weißt du, zu zweit vereint man auch unterschiedliche Kompetenzen, oder? Oder?“)
Und wenn man sehr viel Glück hat, erwidert diejenige, die all das kann, was man vielleicht an sich selbst vermisst, das Vorhaben irgendwann mit: “Ich will das auch machen!”

Ja und dann ist man ein Team. Vermutlich das beste <3
www.onlinestreusel.at

Micha:
Das Schwierige ist, jemanden zu finden, der einen erträgt. Was für Beziehungen gilt, gilt erst recht für Arbeitskolleginnen und potenzielle Geschäftspartnerinnen. Alleine den Schritt in die Selbständigkeit zu wagen, ist nämlich ziemlich schwierig. Als Beamtenkind bin ich Sicherheitsfanatikerin aus Prinzip. Und eigentlich war das mit dem Selbständigmachen auch nie so wirklich ernst gemeint. Maximal als Ponyhofbesitzerin oder Katzenzüchterin. Oder doch lieber Ballerina?
Wenn man sich zwei Jahre ein Bürozimmer teilt, redet man sehr viel. (Sorry, Veronika! Wir wissen, du hast gelitten.) Zuerst über Alltagszeugs, natürlich die Arbeit, das Leben. Wenn man die erste Krise um die richtige Benützung der Kaffeemaschine überwunden hat, spricht man auch über tiefgründige Dinge. Und wenn man sich dann noch immer leiden kann, kommt einem diese Schnapsidee, zusammen die Welt zu erobern, eigentlich gar nicht mehr so abwegig vor wie noch vor ein paar Monaten. Aus Scherzen („Wir werden die Weltherrschaft an uns reißen, harhar!“) wird allmählich Ernst, das Pläneschmieden beginnt. Und dann stellt man fest: boah, ich glaub, die hält mich aus. Und ich halte sie aus. Und eigentlich sind wir so verdammt verschieden, aber genau das brauchen wir für dieses Ding. Wir schmeißen einfach unsere Kräfte zusammen und BÄM – das wird super!
www.medienkonfetti.at

 

Digitalista-Workshop: Wir produzieren Content. Guten Content!

Nun kann man ja nicht mit jeder x-beliebigen Person eine Businesspartnerschaft eingehen, nur weil die gerade so nett ist. Meist findet man sich durch ähnliche Ansichten, was gute und was schlechte Arbeit bedeutet, zusammen. So war das bei uns auch. Und das hat die Social Media Kommunikation der Universität Wien auch recht erfolgreich gemacht. Wir hatten wenig finanzielle Mittel und sollten eine Community von rund 100.000 Menschen informieren und unterhalten. Dafür haben wir manchmal ungewöhnliche Methoden entwickelt, aber immer mit viel Liebe zum Detail und Leidenschaft für das Thema gearbeitet.

Bei unserem Digitalista-Workshop wollen wir Anstöße geben für kreative Umsetzungen von Inhalten im Social Media Bereich, Ideen für neue Herangehensweisen und einem Blick über den Tellerrand. Sowohl strategisch und auch operativ. Es muss dafür auch nicht immer ein Vermögen ausgegeben werden, ganz im Gegenteil. Am Anfang gibt es eine Inspirationsrunde mit vielen Beispielen, Tipps von uns und praktischen Tools. Anschließend gibt es einen praktischen Teil. Wir freuen uns auf euch!

Daten und Fakten:
Inhalt: Kreative Contentproduktion im Social Media Bereich
Wann: Freitag, 19.6.2015, 15-18 Uhr
Wo: Wien
Teilnehmerzahl: max. 15 Personen

Die Teilnahme ist für Mitglieder kostenlos. Vergabe der Plätze: first come, first serve.
Verbindliche Anmeldungen bitte unter workshop@digitalista.at.

Noch kein Digitalista-Mitglied? Eine Jahresmitgliedschaft zahlt sich aus. Hier könnt ihr Mitglied werden.

Schon länger sind wir ein gutes Team. Früher für eine Firma, jetzt für uns selbst. Warum wir dieses Team (meistens) lieben und froh sind, keine Einzelkämpferinnen zu sein, als übersichtliche Checkliste:

Uschi – Pro Liste

– Ich habe gelernt, Checklisten zu machen
– Jede kann sich auf die eigenen Stärken konzentrieren (“Ich hasse das, kannst du das bitte machen!”)
– Zwei Hirne denken besser. Vieraugenprinzip.
– Wenn es mal scheiße ist, kannst du jemanden anrufen und anjammern
– Wenn du weinen musst, auch
– Wenigstens ein Mensch auf dieser Welt, der ehrlich zu dir ist (“Also deinen Erstentwurf finde ich jetzt gar nicht mal so gut”)
– Man bekommt ein gelassenes “Ei Ei!” aus, wenn man ausflippt
– Jemand steigt dir auf die Finger, wenn du etwas vergessen hast
– Man teilt Misserfolge (Glaube ich. Hatten ja noch keine.)
– Bier trinken macht alleine keinen Spaß

Uschi – Contra Liste

– Ich hasse Excel und muss trotzdem damit arbeiten
– Abstimmungsshizzle (“Hast du, kannst du, machst du?”)
– Darauf warten, dass jemand im Facebook Chat zurückschreibt, obwohl diejenige gerade ein Schläfchen macht
– In einer Wohnung arbeiten, in der dir Katzen ständig den Hintern ins Gesicht halten

Micha – Pro Liste

– Ich liebe Excel und kann jetzt so viele Listen schreiben, wie ich will! Ätsch.
– Organisieren, Checken, Tüfteln, To Do Listen – jetzt kann mich keiner mehr aufhalten
– man hat beim Arbeiten die Katze am Schoß
– Post Its mit dem eigenen Logo drauf. Nuff said.
– Sobald man schreiend im Kreis laufen will, wird man mit einem „Heast, sei nicht so hysterisch“ wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt
– „Mach du mal“, „Ich tu da weiter“, „wie checken wir das am besten“ – Planung ist alles, und ich bin die Meisterin
– Manchmal hoppelt während der Arbeitszeit ein Hase vorbei

Micha – Contra Liste

– man kennt sich so gut dass die andere es unverblümt sagt, wenn sie eine Idee scheiße findet
– Buchhaltung. Wuäääh.
– Ein Büro wäre super, wenn die Vernünftige des Gespanns nur nicht dagegen wäre!
– man muss so viel Bier trinken – und viel zu lange wach bleiben
– Katze. Liegt. Auf. Tastatur.

Hinterlasse einen Kommentar